Fortbildungszertifikat

nachgewiesen dauerhafte & regelmäßige Fortbildung

Das Fortbildungszertifikat wird nur dann erteilt, wenn der Arzt im Laufe der letzten 5 Jahre nachgewiesen hat, dass er regelmäßig an Fortbildungsmaßnahmen teilgenommen hat.

Für jede besuchte Veranstaltung müssen vom Ausrichter bei den jeweiligen Landesärztekammern Weiterbildungspunkte beantragt werden, die dann dem Arzt gutgeschrieben werden, wenn er teilgenommen hat. Für einen ½ Fortbildungstag werden in der Regel 3-4 Punkte vergeben.

Mindestens 250 Weiterbildungspunkte müssen in 5 Jahren erworben werden. Die Fortbildungszertifikate sollen ihnen verdeutlichen, dass Sie es mit Ärzten zu tun haben, die medizinisch nachweislich „auf der Höhe der Zeit“ sind.