TCM

(T)raditionelle (C)hinesche (M)edizin

Lesen Sie bitte auch die allgemeinen Hinweise "Zusatzmassnahmen".

Die TCM wurde in der Vergangenheit oft als Alternative zur westlich orientierten 'wissenschaftlichen' Humanmedizin betrachtet.

Heute besteht kein Zweifel mehr daran, dass Massnahmen wie die Akupunktur oder die Arzneimittelbehandlung (z.B. Kräutertees) als Ergänzung und sozusagen zur Optimalisierung vorteilhaft herangezogen werden können.

Viele Studien (siehe auch rechts) haben mittlerweile zeigen können, dass im Einzelfall spezifische und individualisierte Anwendungen auch im Zusammenhang mit einer Kinderwunschbehandlung beginnend mit z.B. der Wiederherstellung des inneren Gleichgewichtes, über die Mitbehandlung bei Endometriose bis zur Unterstützung der Implantation von Embryonen durch Akupunktur wirksam sein können. SSR-bei-TCM.JPG

Vergleich der Schwangerschaftsrate ICSI versus ICSI mit TCM in Abhängigkeit der Anzahl der Therapiezyklen, d.h. die Erfolgaaussichten steigen durch TCM je öfter erfolglos vorbehandelt wurde.

Selbstverständlich nur nach einer fachgerechten Diagnose durch eine(n) in der TCM ausgebildete(n) und versierte(n) Kollegin/en.

Unter Kooperationen finden Sie eine Reihe von Fachleuten in der Umgebung, die Ihnen gerne behilflich sind.